Privatperson

Ich benötige
Unterstützung im Alltag


Wenn Sie aufgrund Ihrer gesundheitlichen Beeinträchtigung auf Hilfe anderer Menschen angewiesen sind, unterstützt die IV Sie mit einer Hilflosenentschädigung oder einem Assistenzbeitrag.


Wer bei alltäglichen Lebensverrichtungen wie Ankleiden, Aufstehen, Hinsetzen, Essen, Körperpflege usw. auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen ist, erhält unter gewissen Voraussetzungen eine Hilflosenentschädigung. Die Höhe der Entschädigung hängt von dem Schweregrad der Hilflosigkeit ab. Es kann zudem der Anspruch auf eine sogenannte lebenspraktische Begleitung entstehen.

Für Menschen, die eine Hilfslosenentschädigung beziehen und selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu Hause leben möchten, kann die IV einen Assistenzbeitrag ausrichten. Dabei stellen die Betroffenen eine oder mehrere Assistenzperson/en an, die sie im Alltag unterstützten. Von der IV erhalten Sie die finanziellen Mittel, um den Lohn und die Sozialversicherungsausgaben zu bezahlen.

Der Bezug eines Assistenzbeitrages ist komplex und die Rolle als Arbeitgeber nicht für alle gleichermassen einfach. Sie haben das Anrecht, für die Beratung und Unterstützung Drittpersonen beizuziehen (z.B. Pro Infirmis).

Dank dem Zustupf der IV kann ich mir alle paar Wochen eine Pedicure-Behandlung und ab und zu einen Taxidienst leisten. Das freut mich jedes Mal sehr.

Anna Tschan | sehbehindert, bezieht eine Hilflosenentschädigung