Teamleiter/in

Andrea Romegialli_010.jpg

Teamleiterin A.R.

Die Arbeit als Teamleiterin Arbeitsvermittlung gefällt mir, weil...
... sie vernetztes Denken erfordert und sehr abwechslungsreich sowie anspruchsvoll ist. Ich kann mich für die sinnvolle und nachhaltige Eingliederung von Menschen mit erschwerten Bedingungen einsetzen. Da ich als Teamleiterin auch eigene Versichertendossiers führe, also Basisarbeit mache, kenne ich den Arbeitsmarkt und die allfälligen Probleme und kann daher meine Mitarbeitenden besser in ihrer Arbeit unterstützen.

 

Wie sind Sie zu der IV-Stelle Kanton Bern gekommen?
Ich war immer im Dienstleistungssektor tätig, von Haus aus in der Gastronomie, dann während meinen Auslandjahren im Bankenbereich und im Reisegeschäft und schliesslich in der Personalvermittlung. Für mich schliesst sich bei der IV-Stelle Kanton Bern ein Kreis - erst war ich 5 Jahre in der privaten Arbeitsvermittlung tätig, dann 5 Jahre in der Vermittlung von Stellensuchenden bei der RAV und jetzt in der Arbeitsvermittlung bei der IV. Der Mensch steht immer im Mittelpunkt und ich empfinde es als eine sehr bereichernde Tätigkeit.

 

Wie sieht ein typischer Tag als Teamleiterin Arbeitsvermittlung bei der IV-Stelle aus?
Die Arbeit ist sehr vielfältig: Ich habe Fixpunkte, wie Kader- und Teamsitzungen sowie regelmässigen Austausch mit den Mitarbeitenden, um Versichertendossiers zu besprechen. Neben den fixen Terminen und organisatorischen Aufgaben muss ich sehr flexibel sein, Dossiers zuteilen, Anfragen von Versicherten beantworten, Mitteilungen und Verfügungen visieren. Meine Teamleiter-Kollegin und ich haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Mitarbeitenden und unterstützen diese beim Finden von Vermittlungsmöglichkeiten. Neben der Fallarbeit gehört auch die Öffentlichkeitsarbeit zum Aufgabengebiet einer Teamleiterin: Auf Wunsch präsentieren wir unsere Eingliederungsleistungen vor Ort den Arbeitgebenden, Sozialdiensten und weiteren Interessierten.

 

Was machen Sie, wenn Sie nicht am Arbeiten sind?
Ich bin eine begeisterte Leserin, Kino-, Theater- und Konzert-Besucherin. Zudem gehe ich seit Jahren regelmässig ins Yoga. Im Nebenamt gebe ich seit 25 Jahren Englischunterricht - eine Arbeit, die mir viel Spass macht, interessante Kontakte vermittelt und mithilft, meine Batterien immer wieder aufzuladen.