Eingliederungsfachperson

Franziska Flückiger008.jpg

Eingliederungsfachfrau F.F.

Die Arbeit als Eingliederungsfachfrau gefällt mir, weil...
... wir in unserem Berufsalltag eine verantwortungs- und sinnvolle Dienstleistung für Menschen erbringen.

 

Wie sind Sie zu der IV-Stelle Kanton Bern gekommen?
Durch die langjährige Arbeit in sozialen Institutionen lernte ich die IV-Stelle Kanton Bern als Auftraggeberin kennen und schätzen. Ein Stelleninserat im Internet weckte zur rechten Zeit mein Interesse und so fand ich den Weg zu meiner jetzigen Anstellung als Eingliederungsfachperson.

 

Wie sieht ein typischer Tag als Eingliederungsfachperson bei der IV-Stelle aus?
Unser Kernauftrag ist die berufliche Eingliederung mit all ihren Facetten. Ob Jugendliche in der ersten Berufswahl, erfahrene Berufsleute, Arbeitssuchende, Langzeitarbeitslose oder Arbeitgebende, wir beraten und begleiten die Versicherten und ihr Netzwerk in einem sehr wichtigen Aspekt des Lebens - der Zugehörigkeit und Wertschätzung in der Arbeitswelt. In Einzel- und Gruppengesprächen erfassen wir die individuelle Situation, klären die Möglichkeiten ab und organisieren mit unseren Partnerfirmen angepasste Integrationsmassnahmen. Unsere interne wie auch externe Arbeitsweise verlangt eine gute und aktuelle Koordination der Termine. Jede Sitzung, jeglicher Austausch sowie die geplanten Massnahmen werden von uns administrativ erfasst. Persönliche Kontakte ergänzen sich mit der Büroarbeit und ergeben ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld.

 

Was machen Sie, wenn Sie nicht am Arbeiten sind?
Nach einem ereignisreichen Arbeitstag geniesse ich mein Zuhause auf dem Lande und tanke Energie in der Natur und im Kreise meiner Familie und Freunden.