Frühinterventionsmassnahmen

In der Abklärungsphase, die maximal 6 Monate dauert, kann die IV durch Frühinterventionsmassnahmen schnell und unkompliziert Massnahmen zum Erhalt des Arbeitsplatzes zusprechen. Der Maximalbetrag beträgt CHF 5000 (in speziellen Situationen bis CHF 20'000), es wird kein Taggeld entrichtet.

LeistungenBeispiele
Anpassung des Arbeitsplatzes Stehpult, Spezialtastatur
Ausbildungskurse PC-Kurs, Sprachkurs
(Berufs)-Beratung Beratung zu Eingliederungsmöglichkeiten, Beratung des Arbeitgebers
Sozialberufliche Rehabilitation Tagesstruktur im Betrieb (zeitlich begrenzt) mit langsamem Aufbau der Arbeitsfähigkeit, Beitrag an Arbeitgeber
Beschäftigungsmassnahmen Tätigkeit im Betrieb (zeitlich begrenzt) zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit mit höherem Arbeitspensum, Beitrag an Arbeitgeber
Beratung bei der Suche eines neuen Arbeitsplatzes Beratung der versicherten Person bei der beruflichen Neuorientierung
Beratung beim Erhalt des Arbeitsplatzes Beratung des Arbeitgebers bezüglich behinderungsbedingter Anpassung des Arbeitsplatzes
Beratungstelefon

für allgemeine Fragen

Weiter

Stellenmeldung

Melden Sie uns freie Stellen oder freie Ausbildungsplätze.

Formular Stellenmeldung

Broschüren

Leitfaden für Vorgesetzte:

Psychische Probleme am Arbeitsplatz erkennen